Ratgeber

Kirchen triumphiert bei Fleche Wallonne

By

on

Kim Kirchen vom Team High Road hat am Mittwoch die 72. Austragung des „Fleche Wallonne“ in den belgischen Ardennen gewonnen. An der „Mauer von Huy“ setzte er sich gegen Cadel Evans (Silence) und Damiano Cunego (Lampre) durch. Damit und errang er als erster Luxemburger diesen prestigeträchtigen Sieg.

Wegmann vom Team Gerolsteiner lag bis einen halben Kilometer vor dem Ziel alleine in Front. Jedoch wurde der Deutsche Meister an der bis zu 22% steilen Rampe eingeholt und kam mit 53 Sekunden Rückstand als 30. ins Ziel. Bester Deutscher wurde Stefan Schumacher. Wegmanns Teamkollege fuhr 32 Sekunden hinter dem Sieger als 19. ein.

„Zweiter war ich bereits. Drei oder vier Jahre geht das nun schon so, heute war ich endlich einmal der Stärkste“, meinte der Sieger hocherfreut. 199 Fahrer von 25 Teams waren am Vormittag in Charleroi bei sonnigen Bedingungen am Start der 199,5 Kilometer langen 72. Auflage des „Wallonischen Pfeils“. Anfänglich gab es einige Ausreißversuche, die jedoch vom hohen Tempo des Feldes zunichte gemacht wurden. Teams wie Caisse d’Epargne mit dem spanischen Favoriten Alejandro Valverde, Gerolsteiner mit dem Italiener Davide Rebellin sowie Lampre mit dem Italiener Damiano Cunego, machten die Pace an der Spitze des Feldes. In der zweiten Hälfte des Rennens begann es heftig zu regnen. Daraufhin stürzten etliche Profis auf den nun nassen Straßen.

Zwölf Kilometer vor der Ankunft in Huy versuchte Gustav Larsson (CSC) am „Cote de Ahin“ auszureißen. Lediglich Fabian Wegmann (Gerolsteiner) sowie der Russe Alexander Efimkin (Quickstep) konnten dem Schweden folgen. Sechs Kilometer vor dem Ziel stürzte der lange 26-Jährige dann in einer Abfahrt. Der Deutsche Meister nutzte diesen Augenblick und setzte sich vom Russen Efimkin ab. Mit einem 15 Sekunden-Zeitpolster fuhr der 27-jährige Deutsche in den Anstieg der „Mauer“, wurde aber kurz vor dem Ziel gestellt.

Im zweiten Streckenabschnitt setzte starker Regen ein:

[youtube upUWaj8ymn4]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.