Ratgeber

Kiten: Beim Lenkdrachen fliegen trainieren?

By

on

Kiten ist bei den momentanen Wetterverhältnissen sehr beliebt. Das herbstliche stürmische Wetter ist ideal, um den Lenkdrachen in die Lüfte zu lassen. Und das Beste dabei ist, dass bestimmte Muskelgruppen trainiert werden.

Bewegung an der frischen Luft ist immer gut. Und gerade, wenn einem noch der Wind ums Näschen weht, macht es noch viel mehr Spaß. Kiten ist auch nicht einfach nur „Drachen steigen“ lassen, sondern kann auch als spezielles Training bestimmter Muskelgruppen wie die der Beine und Arme genutzt werden.

Beim Kiten handelt es sich um eine relativ einfache Sportart, die öfter auch mit der Schwierigkeit von Fahrradfahren verglichen wird. Hat man erst einmal den Dreh raus, wie man das schnittige Flugobjekt in die Luft bekommt, geht der Rest fast wie von allein und der Prozess wird garantiert nicht verlernt werden.

Armmuskulatur trainieren

Allein beim Lenken des Drachens werden schon Armmuskeln beansprucht. Zudem werden die Muskeln durch das ständige in der Lufthalten trainiert, was am folgenden Tag zu leichten Muskelkater führen kann.
Je nachdem, in welche Richtung der Drache fliegen soll, zieht man an der entsprechenden Seite an der Schnur und der Drache folgt der Anweisung.

Neben der Armmuskulatur wird auch die Muskulatur der Beine trainiert. Mutige und Geübte können während des Kitings auf einer überschaubaren Wiese oder Ähnlichem einen Spurt samt Lenkdrachen hinlegen oder das Kiten mit Springübungen verbinden. Das fördert neben der Fettverbrennung und das Muskeltraining auch die Kondition.

Power-Kiting

Das so genannte Power-Kiting erfreut sich bereits seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Anfänglich ging es nur darum, den größten Lenkdrachen zu haben, aber mit der Zeit begannen die Powerkiter mit dem so genannten Moonwalking (Hüpfen) oder sie ließen sich mittels der Drachen auf Snowboards oder Inlineskates ziehen.
Mittlerweile erfreut sich das Kitesurfen großer Beliebtheit, das dem Windsurfen ähnelt.

Also, ab das nächste Sportfachgeschäft, Lenkdrachen kaufen und ab auf die nächste große Wiese. So macht trainieren Spaß.

Auch interessant