Sportnews

Kostenfalle Onlinepoker: Worauf muss man achten

By

on

Wenn man früher erzählte, dass man pokert, dann wurde üblicherweise beim Gegenüber die Stirn in Falten geleckt und man bekam einen besorgten Blick geschenkt. Geändert hat sich dies erst in den letzten Jahren. Man hat oft den Eindruck, dass fast jeder pokert und für mich hat dies viele Vorteile. Meiner Mutter habe ich zwar immer noch nicht die volle Wahrheit zugemutet, aber wo früher Mitleid üblich war, herrscht heute Bewunderung wenn man zugibt, dass man einen beträchtlichen Teil seines Unterhalts mit Pokern verdient.

Ich spiele vom Zeitaufwand deutlich mehr online als live und habe alle Anfängerfehler längst hinter mir. Deswegen möchte ich an dieser Stelle ein paar wichtige Tipps loswerden.

Das schöne am Online-Poker ist, dass man nicht zuschauen muss wie sich jemand ruiniert. Es ist unpersönlich und ehrlich gesagt macht es mir nichts aus, wenn jemand sein ganzes Geld gegen mich verliert. Deswegen spiele ich und nur deswegen. Poker ist fair, da jeder mit gleichen Mitteln kämpft. Aber nur wer in der Lage ist, seinen Bankroll zu kontrollieren, kann langfristig im Spiel bleiben. Deswegen sollte man nie über seine Verhältnisse spielen. Poker ist und bleibt ein Spiel mit einem hohen Glücksfaktor, den man beherrschen aber nicht abstellen kann. Niemand kann das und deswegen sollte man nur mit Geld spielen, dass man nicht für wichtigere Dinge braucht. Der Totalverlust ist die Regel, nicht die Ausnahme.

Auch interessant