Olympia

Laffont gewinnt Buckelpisten-Gold – Förster ordentlich

By

on

Pyeongchang – Mit einem minimalen Vorsprung hat Ski-Freestylerin Perrine Laffont als erste Französin Olympia-Gold auf der Buckelpiste geholt. Die 19-Jährige verhinderte damit bei den Winterspielen von Pyeongchang einen erneuten Triumph von Sotschi-Siegerin Justine Dufour-Lapointe.

Nur 0,09 Punkte lag Laffont im dritten und letzten Endlauf der Top Sechs vor der Kanadierin. Dritte wurde Julia Galischewa aus Kasachstan.

Als einzige Deutsche hatte Katharina Förster das erste Finale erreicht und scheiterte darin nach einem gelungenen Auftritt nur knapp. Erst Laffont als letzte Starterin verdrängte sie aus den Top 12, die im zweiten Final-Durchgang ran durften. Als 13. verfehlte die 29-jährige Förster aus Simmerberg um einen Rang das Weiterkommen.

Für die zweite deutsche Vertreterin, Lea Bouard vom SC Wiesloch, waren ihre ersten Olympischen Spiele nach der Qualifikation beendet. Die Disziplin wird vom Deutschen Skiverband finanziell nicht gefördert, deswegen hatten beide allein ihre Olympia-Teilnahme bereits als Erfolg gewertet.

Fotocredits: Angelika Warmuth
(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.