Ratgeber

Lance Armstrong wechselt zu Astana – das Comeback des Tourgiganten?

By

on

Wie aus Medienquellen bekannt wurde, fährt Lance Armstrong nach drei Jahren Abstinenz für Astana. Der siebenfache Tour de France-Gewinner beabsichtigt sein Comeback im Profi–Radsport, dies ließ sich auf der Website des Fachblatts „VeloNews“ lesen. Dieses Magazin verweist auf Informationen aus dem familiären Bereich.

Zuvor wechselte schon Teamchef Johan Bruyneel zu Astana, damit wäre das Dream-Team wieder komplett. Zudem, so „VeloNews“ würde Armstrong auf ein Gehalt verzichten. Dafür seien nur Rennen wie die Karlifornien-Rundfahrt, Paris-Nizza, Tour de Georgia, Daphine Libere und die Tour de France geplant.

Erst im August hatte Armstrong an einem Mountain-Bike Rennen teilgenommen und den zweiten Platz belegt.
Um Gerüchten vorzubeugen will Armstrong seine Blutwerte veröffentlichen. Nach seinem Verlassen des Rennstalls „Discovery Channel“ gab es Gerüchte um angebliches EPO in Armstrongs Blut. Doch die Gerüchte wurden nie bewiesen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.