Ratgeber

Masters Hamburg: Nadal bezwingt Federer

By

on

Rafael Nadal hat am Sonntag erstmals das Masters-Turnier am Hamburger Rothenbaum für sich entschieden. Der Spanier siegte gegen den vierfachen Titelträger Roger Federer aus der Schweiz im Finale des Sandplatz-Turnieres mit 7:5, 6:7 (3:7), 6:3.

„Das ist ein ganz besonderer Tag für mich“, freute sich Nadal nach seinem 10. Sieg im 16. Vergleich gegen Federer. Anfangs wirkte der Mallorquiner nicht so frisch. Federer lag schnell mit 5:1-Führung in Führung. Beim Stand von 2:5 ließ sich der Mallorquiner den Oberschenkel massieren. Danach der 21-Jährige sein ganzes Können, indem er die kommenden fünf Spiele gewann und den ersten Satz für sich entscheiden konnte.

Bilder vom Match-Gewinn:

[youtube ae7qbgHazk0]

Nadal gelang auch gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs ein Break, dem Federer sofort ein Re-Break entgegensetzte und erneut mit 5:3 in Führung lag. Aber der Schweizer schaffte es dann aber zum wiederholten Mal nicht, den Satz bei eigenem Aufschlag zu beenden. Den Gewinn des zweiten Satzes schaffte der Weltranglisten-Primus erst im Tiebreak.

Im dritten Satz reichte dem Spanier ein Break, um die Serie von 21 Siegen in Folge Federers zu beenden, der an der Alster in den Jahren 2002, 2004, 2005 und 2007 siegte. „Sicherlich bin ich enttäuscht, dass ich heute verloren habe. Aber Rafa hat wieder einmal wahnsinnig gut gespielt die ganze Woche über“, meinte der Baseler und ergänzte mit Blick auf das Turnier an der Seine: „Hoffentlich werden die Karten neu gemischt in Paris.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.