Ratgeber

Medien: Sebastian Vettel verlängert bei Red Bull

By

on

Der frischgebackene Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel hat seinen Vertrag bei Red Bull offenbar bis 2016 verlängert. Das will zumindest die Tageszeitung „Österreich“ in Erfahrung gebracht. Zuletzt wurde Vettel immer wieder mit Ferrari in Verbindung gebracht.

Die Unterschrift unter sein neues Arbeitspapier dürfte Sebastian Vettel zum bestverdienenden Fahrer in der Formel 1 machen, wobei aber keine Details bekannt sind, wie viel Gehalt er von Red Bull künftig erhält. Derzeit ist Ferrari-Pilot Fernando Alonso mit einem Jahressalär von 25 Millionen Euro der Topverdiener im Feld.

Auch Horner und Newey bleiben Red Bull erhalten

Red Bull konnte aber nicht nur mit Dreifach-Weltmeister Vettel, dessen alter Vertrag bis 2014 gültig war, verlängern. Denn auch Teamchef Christian Horner und „Superhirn“ bzw. Chefdesigner Adrian Newey bleiben den Getränkeriesen in der Formel 1 weiter erhalten und haben ebenfalls neue Verträge erhalten und längerfristig gebunden.

Red Bull zahlt Prämie für Werksmitarbeiter

Doch der 25-jährige Vettel darf sich zudem über eine nette WM-Prämie freuen, die ihm angeblich ca. 3 Millionen Euro in die Kasse bringt. Zudem darf sich jeder Mitarbeiter im Werk über eine nette Belohnung freuen. So gibt es für jeden Mechaniker, Nachtwächter oder Putzfrauen einen Titel-Prämie von 12.350 Euro. Da das Red-Bull-Team aus insgesamt 550 Leuten besteht, macht das für den österreichischen Energydrink-Hersteller eine Summe von insgesamt 6,8 Millionen Euro.

Quelle

(Werbung)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.