Sportnews

Motorradpilot Folger in Malaysia Dritter

By

on

Sepang – Johann Zarco hat seinen Motorrad-Weltmeisterschaftstitel in der Moto2-Klasse erfolgreich verteidigt. Der Franzose machte den vorzeitigen WM-Gewinn mit einem Sieg beim Grand Prix von Malaysia in Sepang perfekt.

Damit stehen alle drei Motorrad-Weltmeister bereits vor dem Saisonfinale am 13. November in Valencia fest. In der MotoGP-Klasse holte der Spanier Marc Marquez den Titel, Brad Binder aus Südafrika ist neuer Moto3-Weltmeister.

Zarco sicherte sich in Sepang den Erfolg vor dem Italiener Franco Morbidelli und Jonas Folger. Der Schwindegger fuhr ein starkes Rennen und gehörte immer zum Spitzen-Trio. Teamkollege Sandro Cortese kam auf Rang 17 und blieb ebenso ohne Punkte wie Marcel Schrötter, der 20. wurde.

Der Italiener Francesco Bagnaia hat das Moto3-Rennen gewonnen. Der Mahindra-Pilot setzte sich vor Bo Bendsneyder aus den Niederlanden und dem Tschechen Jakub Kornfeil durch. Das Rennen wurde drei Runden vor dem Ende nach einem der zahlreichen Stürze abgebrochen. Lediglich 18 der 33 gestarteten Piloten erreichten das Ziel.

Zu den Gestürzten zählte auch Philipp Öttl, der bereits in der ersten Runde ausschied. Ebenso erwischte es den als Weltmeister feststehenden Südafrikaner Brad Binder. Der nahm das Rennen zwar noch einmal auf, schaffte es aber nicht mehr in die Punkte.

Fotocredits: Tim Keeton
(dpa)

Auch interessant