Ratgeber

New York Marathon: Irina Mikitenko kurz vor Gesamtsieg

on

Der 39. New York Marathon wird am 2. November in „Big Apple“ ausgetragen. Die Deutsche Irina Mikitenko, die nicht mitlaufen wird, hat noch Chancen auf den Gesamtsieg  der Marathon-Saison.

Irina Mikitenko vom TV Wattenscheid kann Gesamtsiegerin der World-Marathon-Majors-Serie 2007/2008 werden und insgesamt 500 000 Dollar kassieren. Vorausgesetzt Gete Wami aus Äthiopien kommt nicht als Siegerin oder als Zweite ins Ziel. Mikitenko führt zusammen mit der Ost-Afrikanerin die Gesamtwertung mit jeweils 65 Punkten an. Wer bei den Männern Gesamtsieger wird, steht schon fest. Martin Lel aus Kenia kann sich schon auf die halbe Million Dollar freuen.

[youtube ODFa80RzC2w]

Mikitenko, die vor fünf Wochen den Berlin-Marathon in neuer Rekordzeit (2:19:19 Stunden) lief, sagte zu ihrem Verzicht beim New York-Marathon gegenüber der Presseagentur „dpa“: „Ich habe mich dagegen entschieden, hier zu starten und dazu stehe ich auch. Wenn ich starte, will ich auch gewinnen und Bestzeit laufen – aber das ist nach fünf Wochen Pause nicht möglich.“

Vielleicht freut sich aber auch eine Dritte, die Marathon-Weltmeisterin Catherine Ndereba.  Wenn die Kenianerin in „Big Apple“ siegt und Wami nicht Zweite wird, landet das Preisgeld auf ihrem Konto.

Die 42,195 Kilometer führen durch alle fünf New Yorker Stadtteile bis zur Ziellinie im Central Park. Bei den Frauen zählen die britische Vorjahressiegerin und Weltrekordlerin Paula Radcliffe sowie der Gewinnerin des Boston-Marathons von 2006, Rita Jeptoo aus Kenia, zum erweiterten Favoritinnen-Kreis.