Sportnews

Nico Ihle fällt zurück: Patzer über 500 Meter

By

on

Calgary – Nico Ihle hat durch einen Patzer über 500 Meter seine gute Ausgangsposition bei den Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Calgary eingebüßt.

Der Chemnitzer lief die Kurzstrecke nur in 35,02 Sekunden und belegte dort Rang 22, nachdem er tags zuvor in 34,37 Sekunden noch einen deutschen Rekord fixiert hatte.

Damit fiel der Sachse vor den abschließenden 1000-Meter-Rennen auf den neunten Platz zurück und hat kaum noch Chancen, die angestrebte Medaille zu gewinnen.

Schnellster Eissprinter war erneut der Olympia-Dritte Ronald Mulder aus den Niederlanden in Landesrekordzeit von 38,08 Sekunden. Im Gesamtklassement steuert sein Landsmann und Europameister Kai Verbij nun dem Titel entgegen.

Fotocredits: Jeff Mcintosh
(dpa)

(dpa)

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.