Ratgeber

Niederländer Remy Bonjasky zum dritten Mal K-1-Weltmeister

By

on

[youtube WMaeHApvz2Q]

Remy Bonjasky wurde beim K-1 World-Grand-Prix Finale 2008 in der ausverkauften Yokohama-Arena zum diesjährigen World GP Champion erklärt. Damit holte der Niederländer nach 2003 und 2004 zum dritten Mal den Weltmeister-Titel.

Sein K-1-Finalgegner Badr Hari bekam Ende der zweiten Runde die rote Karte gezeigt. Der gefrustete Marokkaner, der in Runde eins einmal zu Boden ging und angezählt werden musste, kämpfte sich in der zweiten Runde so in Rage, dass er nach dem Runden-Gong einfach weitermachte und auf Remy Bonjasky weiter einschlug, wobei sich der Niederlander verletzte.

Die Ringärzte empfahlen nach Untersuchung des Niedergeschlagenen, den Kampf abzubrechen. Somit erhielt Badr Hari die rote Karte und der neue Weltmeister stand fest. Der Marokkaner wurde später von den Ringrichtern aus dem Finalturnier in Japan ausgeschlossen. Kein ruhmreiches Ende beim diesjährigen K-1 World Grand-Prix Finale, aber das Verhalten des Hitzkopfes Badr Hari war keineswegs gerechtfertigt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.