Ratgeber

Ohne Dirk Nowitzki zur Basketball WM 2010

By

on

Die deutsche Basketball Nationalmannschaft befindet sich im Umbruch. Einzig beruhigende und festigende Konstante war Dirk Nowitzki.

Nimmt sich eine Auszeit bei der Nationalmannschaft. Dirk Nowitzki © flickr.com / Keith Allison

Bei der Weltmeisterschaft 2010 muss die Mannschaft jedoch ohne ihren Superstar auskommen.

Dirk Nowitzki befindet sich auf der Zielgeraden seiner Karriere. Bei den Dallas Mavericks hat er im Sommer 2010 seinen vielleicht letzten großen Vertrag abgeschlossen. Bis 2014 wird er für die Mavs spielen und dabei über 80 Millionen Euro verdienen. Mit 32 Jahren muss er Prioritäten setzen.

Dabei hat er immer wieder betont, dass der Gewinn des NBA-Titels seine Karriere krönen würde. Dafür braucht der deutsche Basketball Superstar Pausen. Pausen, die er sich in den Jahren seiner Karriere kaum genommen hat. Anstatt in der Saisonpause zu erholen, war er regelmäßig zur DEB-Auswahl gefahren, um sein Land zu vertreten.

Im Sommer 2010 verzichtet Nowitzki auf einen Einsatz. Während seine Teamkollegen vom 28. August bis zum 12. September 2010 an der WM 2010 teilnehmen, bleibt er in den USA. Für die junge Nationalmannschaft eine Bewährungsprobe und -chance zugleich. Wie stark ist die talentierte Mannschaft ohne ihre Führungsfigur, die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Nach Platz elf bei der Basketball Europameisterschaft 2009 soll es bei der WM noch mehr werden. Ohne Nowitzki, aber auch ohne Chris Kaman, den zweiten deutschen NBA-Spieler. Deshalb müssen Demond Greene, Steffen Hamann und Jan-Hendrik Jagla noch mehr Verantwortung übernehmen. Für ein Team, in der vier Spieler noch nicht ein einziges Länderspiel bestritten haben.

2011 wird Dirk Bauermann wieder auf seinen Superstar bauen können. Dirk Nowitzki kündigte schon an, bei der EM 2011 wieder für Deutschland aufzulaufen, um dann 2012 an den Olympischen Spielen teilzunehmen.