Ratgeber

Olympia 2008: Brink/Dieckmann raus, weitere deutsche Beach-Duos im Achtelfinale

By

on

[youtube JajxExC4HKY]

Die deutschen Medaillen-Hoffnungen Julius Brink und Christoph Dieckmann sind nach der 0:2 (16:21, 20:22)-Niederlage gegen die Niederländer Emiel Boersma/Bram Ronnes aus dem olympischen Beachvolleyball-Turnier nach der Vorrunde ausgeschieden. Das zweite Herren-duo David Klemperer/Eric Koreng und die beiden Frauen-Teams Okka Rau/Stephanie Pohl und Sara Goller/Laura Ludwig stehen im Achtelfinale in Peking.

Im Achtelfinale wartet am Samstag ein Brocken auf das zweite deutsche Beach-Duo. Die an Nummer eins gesetzten Chinesen Wu Penggen/Xu Linyin gilt es zu bezwingen. „Das wird natürlich der Hammer bei vollem Haus“, meinte Koreng, der mit seinem Partner im Playoff-Duell die Niederländer Boersma/Ronnes, die ihre deutschen Kollegen bezwungen haben, mit 2:0 (21:16, 27:25) aus dem Turnier warf. Goller/Ludwig spielen in der ersten K.o.-Runde am Freitag (12.00 Uhr) gegen die österreichischen Schwestern Doris und Stefanie Schwaiger. Auf Poahl/Rau wartet mit den Brasilianerinnen Ana Paula/Larissa (15.00 Uhr) die schwerere Aufgabe.

Als Gruppen-Vierte war der Quotient der Spielpunkte, der erst kurz nach Spielschluss errechnet wurde, der ausschlaggebende Faktor für das Ausscheiden von Brink/Diekmann. „Das Punktsystem ist merkwürdig, aber es hilft nichts“, meinte Dieckmann. „Wenn man so spielt, hat man es aber auch nicht verdient, weiterzukommen.“

Vor dem deutschen Ausscheiden der Herren konnten sich die Europameisterinnen Goller/Ludwig mit einem 2:0 (24:22, 21:12)-Sieg gegen die Griechinnen Efthalia Koutroumanidou/Maria Tsiartsiani bei strömenden Regen für die erste K.o.-Runde qualifizieren. „Die Erleichterung ist sehr groß“, befand Olympia-Debütantin Goller.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.