Ratgeber

Olympia 2008: Deutsche Fußballerinnen besiegen Nigeria 1:0

By

on

In einem packenden Spiel setzten sich Deutschlands Fußballfrauen gegen Nigeria durch. Die Weltmeisterinnen mussten allerdings gegen die starken Gegnerinnen bis zur Schluss zittern. Schützin des goldenen Tors war Kerstin Stegemann. Deutschland steuert souverän auf Viertelfinal-Kurs.

Drei Tage nach dem 0:0 gegen Brasilien bezwang das Team von Trainerin Silvia Neid Nigeria in Shenyang 1:0 (0:0). Damit hat das Team das Viertelfinal-Ticket sicher. Auch der angestrebte Gruppensieg ist nach wie vor möglich. Allerdings boten die Deutschen eine dürftige Leistung, manchmal schien die Ansetzung „Nadine Angerer gegen Nigeria“ zu lauten, mehrmals rettete die Torhüterin in höchster Not.

Neid reagierte und wechselte nach 63 Minuten Anja Mittag ein, was sich sofort auszahlte: Die Potsdamerin zog auf der linken Seite auf und davon und flankte auf Stegemann, die locker einnetzte. Nach der Führung spielte Deutschland besser, doch Kerstin Garefrekes, Mittag und Celia Okoyino da Mbabi vergaben weitere gute Chancen. So blieb es bis zum Schluss spannend. Beste Spielerinnen waren Angerer und Mittag.

„Wir müssen nun schauen, dass wir im Spiel bleiben und uns nach vorne noch verbessern, mehr Präzision reinbekommen. Wir sind aber auf einem guten Weg“, sagte Neid in Hinblick auf das letzte Gruppenspiel. Dort trifft die deutsche Mannschaft am Dienstag in Tianjin auf die „Rennameisen“ aus Nordkorea.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.