Ratgeber

Olympia 2008: Deutsche Handballer unterliegen starken Isländern

By

on

Das DHB-Team hat beim olympischen Turnier in Peking seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Nach dem knappen Sieg gegen Südkorea unterlagen die Weltmeister den Isländern mit 29:33 (14:17). Es war die erste Niederlage gegen die Nordeuropäer seit der Europameisterschaft 2002. Die deutschen Spieler hatten so ihre Probleme mit den quirligen Isländern. Immer wieder lagen die Spieler des Deutschen Handball Bundes (DHB) zurück. Dadurch zogen die Mannen von Bundestrainer Heiner Brand ein sehr hartes Spiel auf.  Als Folge sah  Christian Zeitz die Rote Karte. Rückraumspieler Pascal Hens zog sich eine Knieverletzung zu und musste frühzeitig die beenden.

mehr…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.