Ratgeber

Olympia 2008: Deutsche Tischtennis-Herren erringen sensationell Silber

By

on

[youtube 6YqoXBoJUY0]

Das deutsche Tischtennis-Team hat im olympischen Tischtennis-Turnier in Peking Silber erzielt. Im Finale hatte das Trio um Superstar Timo Boll gegen die Chinesen wie erwartet keine Chance und verloren mit 0:3. Südkorea errang in der Partie um Platz drei mit 3:1 gegen Österreich Bronze.

Der Düsseldorfer Dimitrij Ovtcharov verlor im Auftaktspiel gegen Wang Hao mit 0:3 (4:11, 8:11, 7:11). Dann kam Timo Boll (Düsseldorf) dran und unterlag mit 1:3 (7:11, 11:8, 4:11, 7:11) gegen Ma Lin. Im Doppel gab das chinesische Duo Wang Liqin/Wang Hao mit 3:1 (11:13, 11:5, 11:8, 11:7) nur einen Satz gegen die Deutschen Boll/Christian Süß (Düsseldorf) ab und machten ihren erwarteten Olympiasieg perfekt. Damit unterstrich der Gastgeber wieder einmal seine Welt-Vormachtstellung im Tischtennis.

Im Top-Einzel musste Europameister Boll mit 1:3 gegen den Weltranglisten-Zweiten Ma Lin seine erste Niederlage im olympischen Turnier hinnehmen. Boll gelangen einige spektakuläre Bälle, die der Chinese fast immer zu kontern verstand. So war nicht verwunderlich, als der Weltranglisten-Sechste am Ende das Nachsehen hatte. Beim Einzelturnier könnte Boll im Viertelfinale erneut auf Ma Lin treffen.

„Olympia ist die richtige Plattform, um auf sich aufmerksam zu machen. Wir sind die einzige Macht, die gegen China aufgestanden ist“, erklärte der Ehrenpräsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Hans Wilhelm Gäb stolz.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.