Ratgeber

Olympia 2008: Deutsches Tischtennis-Team spielt um Gold

By

on

[youtube lWI5pm8BxSs]

Die deutschen Tischtennis-Herren stehen im olympischen Mannschafts-Turnier im Finale. Das Europameister-Team um Timo Boll siegte heute im Halbfinale gegen Japan mit 3:2 und hat mit dieser herausragenden Leistung olympisches Silber sicher.

Nach Platz drei für Jörg Roßkopf 1996 in Atlanta sorgte das Trio des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) für die erste Olympia-Medaille seit 12 Jahren. Großen Anteil an dieser Leistung hat Timo Boll, der nach einem unglaublich spannenden Tischtennis-Krimi über 3:30 Stunden die Nerven behielt und danach von seinem Team vor Freude zu Boden gedrückt wurde.

„Es war unglaublich. Ich bin da unten heil herausgekommen, ich muss ja noch ein Finale spielen. Das ist unbeschreiblich“, erklärte Boll. Der Weltranglisten-Sechste hatte mit zwei Einzelsiegen großen Bestandteil an dem jetzt schon riesigen Erfolg. In fünf Sätzen siegte er in der letzten Partie gegen den Bremer Bundesligaspieler Seiya Kishikawa und machte somit den Final-Einzug perfekt.

„Das ist eine sensationelle Sache. Ich kann keinen herausheben, es war eine hervorragende Teamleistung“, befand Bundestrainer Richard Prause. Gegen den WM-Dritten Japan spielte das DTTB-Trio in einer Klasse für sich. Damit gelang die Revanche für die 1:3-Niederlage bei der Weltmeisterschaft im Februar.

Am Montag findet das Finale (13.30 Uhr Pekinger Zeit) gegen China oder Südkorea statt Drücken wir den Jungs die Daumen!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.