Ratgeber

Olympia 2008: Deutsche Volleyballer verlieren unglücklich gegen Russland

By

on

Den deutschen Volleyballern ist fast eine dicke Überraschung gegen den Weltranglisten-Zweiten Russland gelungen. Das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu verlor hauchdünn gegen den Mitfavoriten mit 2:3. Nun muss die deutsche Volleyball-Auswahl um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

Nach der 0:3-Auftaktschlappe gegen Polen verlor die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) zum zweiten Mal mit 2:3 (27:25, 21:25, 25:21, 23:25, 14:16). Drei Vorrunden-Partien stehen noch aus, wovon das deutsche Team mindestens zwei Siege erzielen muss, um weiterzukommen.

„Wir haben sicher die Chance gehabt. In so einem Spiel entscheiden eben zwei, drei Punkte“, meinte der enttäuschte Trainer Moculescu. Nur ein einziger Punkt fehlte dem deutschen Team, und die Russen wären bezwungen gewesen. Doch gerade die starken Aufschläge des Weltliga-Dritten im finalen Tie-Break sorgten für die Wende. „Sicherlich sind wir enttäuscht, aber mit unserer Leistung können wir diesmal zufrieden sein“, erklärte Diagonalangreifer Jochen Schöps. Die DVV-Auswahl steht nun mit dem Rücken zur Wand und muss um jeden Preis gegen den Außenseiter Ägypten am Donnerstag den ersten Sieg erzielen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.