Ratgeber

Olympia 2008: Handball-Herren gewinnen Auftakt gegen Südkorea

By

on

Die deutschen Handball-Männer haben sich mit Mühe in ihrem ersten Gruppenspiel gegen die Südkoreaner mit 27:23 (10:13) durchsetzen können. Der Weltmeister musste hart kämpfen, um einen guten Auftakt beim olympischen Turnier hinzulegen. Überragend war Torhüter Johannes Bitter.

Torhüter Johannes Bitter hat mit seinen Glanzparaden wesentlich dazu beigetragen, dass die deutschen Handballer keinen Fehlstart hingelegt haben. Lange Zeit tat sich die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) schwer, sich auf Südkorea einzustellen. „Weltmeisterlich war das noch nicht“, meinte Kreisläufer Christian Schwarzer, der hinzufügte: „Am Ende aber hat sich die bessere und kompaktere Mannschaft durchgesetzt. Jetzt sind wir im Turnier drin. Die erste Aufregung ist weg. Und nun kommen die Gegner, die uns besser liegen.“

Am Dienstag (14.45 Uhr MESZ) müssen die Deutschen einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Viertelfinale gegen Island machen. Neben Bitter zeigte auch Spielmacher Michael Kraus eine beachtliche Leistung. Der Lemgoer kam vor rund 3000 Zuschauern im Olympic Sports Center Gymnasium auf sieben Tore und war damit bester Werfer des DHB-Teams.

Die Handballerinnen sorgten bei ihrer ersten Olympiateilnahme seit 1996 mit einem knappen Sieg für einen guten Auftakt in Peking. Dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit siegte der WM-Dritte gestern in der Gruppe B mit 24:22 (11:12) gegen Brasilien. Am Montag müssen sich die DHB-Damen gegen ihren Angstgegner Südkorea durchsetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.