Ratgeber

Olympia 2008: Judoka Annett Böhm verpasst Bronze

By

on

Erst kein Gold und dann kein Bronze: Judoka Annett Böhm hat die letzten beiden Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 70 kg verloren und ist leer ausgegangen. Die 28-Jährige verlor das kleine Finale in der 70-kg-Klasse gegen Vize-Weltmeisterin Ronda Rousey (USA) durch Yuko (mittlere Wertung) und landete auf Rang fünf. Zuvor hatte die Leipzigerin, die in Athen 2004 Bronze gewann, durch eine Niederlage gegen die Kubanerin Anaysi Hernandez den Einzug ins Finale verpasst.

Top-Favoritin Masae Ueno aus Japan wiederholte ihren Olympiasieg von Athen und holte mit ihrem Finalsieg gegen Hernandez das vierte Judo-Gold für Japan in Peking. Die zweite Bronzemedaille neben Rousey gewann  Edith Bosch aus den Niederlanden.

Unter den Zuschauern war auch Ole Bischof. Der Reutlinger hatte gestern in der Sporthalle der Universität für Wissenschaft und Technik die Goldmedaille im Halbmittelgewicht der Männer und damit das erste Edelmetall für die deutschen Judoka in Peking gewonnen.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.