Ratgeber

Olympia 2008: Ma Lin holt Tischtennis-Olympiasieg

By

on

[youtube SJJS5QYl5Wc]

Der Weltranglisten-Zweite Ma Lin hat im olympischen Tischtennis-Finale im Einzel die Nummer eins Wang Hao mit 4:1-Sätzen bezwungen und für das erwartete Olympia-Gold gesorgt. Bronze ging an den Landsmann der Finalisten Wang Liqin. Insgesamt hat die chinesische Tischtennis-Phalanx in Peking sowohl bei den Männern wie auch bei den Frauen nur ein einziges Match abgeben müssen.

Der 42-jährige Weltmeister von 1991, Jörgen Persson , der als einziger Nicht-Chinese im Halbfinale war, musste sich in zwei starken Partien Wang Hao (1:4) und Weltmeister Wang Liqin (0:4) geschlagen geben. Wie schon in Sydney vor acht Jahren belegte er am Ende den undankbaren vierten Platz. Gold holte der Chinese Ma Lin, der nach dem chinesischen Team-Sieg seinen zweiten Olympiasieg feiern konnte.

Der Gastgeber konnte am Ende der Tischtennis-Wettbewerbe ein Medaillen-Maximum von viermal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze erzielen. „Es ist nicht gut für unseren Sport, wenn eine Nation so dominiert“, befand der Kanadier Adham Sharara, Präsident des Weltverbandes ITTF, der mehr junge Spieler und Trainer aus Europa nach China in die Lehre entsenden möchte. „Die Chinesen haben zugesagt, ihre Tür nach Olympia zu öffnen“, meinte Sharara.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.