Ratgeber

Olympia 2008: Tennis-Star Federer ist Schweizer Fahnenträger

By

on

[youtube 3G1Zy0QY7hM]

Roger Federer, für den es das wichtigste Turnier der Saison ist, muss bei seinem Olympia-Auftakt gegen den Russen Dimitri Tursunow ran. „Ich werde versuchen, Gold zu gewinnen“, verkündete der Schweizer.

„Es ist mir sehr wichtig, mein Land gut zu vertreten“, sagte Federer kurz nach seiner Ankunft in Peking. Der Baseler wird Fahnenträger des olympischen Schweizer Teams sein und am Tag der Eröffnungsfeier seinen 27. Geburtstag feiern.

„Ich hoffe aber, dass ich dieses Mal mehr Gelegenheiten bekomme, mir andere Wettbewerbe anzusehen. In Sydney hatte ich mir noch einiges ansehen können, doch in Athen war das nicht mehr möglich“, erinnerte sich Federer. „Aus irgendwelchen verrückten Gründen war im Dorf zuviel Trubel, sodass ich mir keine Wettkämpfe anschauen konnte.“

Den ersten Platz der Tennis-Weltrangliste verliert Federer in knapp zwei Wochen an den Spanier Rafael Nadal. In diesem Jahr hat der Schweizer schon viermal gegen seinen ärgsten Rivalen verloren. „Ich weiß, dass die Leute nach den letzten fünf Jahren mehr von mir erwarten, als ich diese Saison gezeigt habe“, sagte der 26-Jährige, der in dieser Saison nur bei den Turnieren in Estoril und Halle triumphieren konnte.

„Ich kann die Saison jedoch noch durch die Olympischen Spiele oder die US Open retten.“ Für ihn hat eine olympische Goldmedaille einen genauso großen Stellenwert, wie seine zwölf Grand-Slam-Titel. „Es ist schon was anderes, sein Land zu repräsentieren – es bedeutet mir eine Menge und ist ein sehr schönes Gefühl“, meinte Federer abschließend.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.