Ratgeber

Olympia 2008: Tischtennis-Ass Boll steht ohne Probleme im Achtelfinale

By

on

[youtube 4_RDaFmQ1Vc]

Europameister Timo Boll steht im olympischen Einzel-Turnier mit einem deutlichen Sieg im Achtelfinale. Der Silber-Medaillen-Gewinner mit der Mannschaft siegte gegen den Nordkoreaner Kim Hyok Bong mit 4:1.

Trotz des Auftakt-Sieges war der 27-Jährige nach dem Match leicht angespannt. Im nächsten Spiel wartet der starke Süd-Koreaner Oh Sang Eun als nächste Hürde. „Bitte nach dem zweiten Spiel“, bat Boll die Journalisten nach Fragen zu der bevorstehenden Achtelfinal-Partie.

„Unter dem Strich hatte Timo das Match im Griff. Wichtig war der erste Satz, den er trotz 8:10-Rückstand gewonnen hat“, meinte der Bundestrainer des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Richard Prause nach der Partie gegen die Nummer 101 der Weltrangliste.

Auch Dimitrij Ovtcharov konnte ins Achtelfinale einziehen. Er setzte sich nach einem 0:2-Rückstand noch gegen den starken Rumänen Adrian Crisan vom Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen mit 4:3-Sätzen durch. „Das war ein Superspiel mit vielen schönen Ballwechseln“, meinte der erst 19-jährige Klub-Kamerad von Boll.

Christian Süß musste leider nach einem 0:4 gegen Mitfavoriten Wladimir Samsonow aus Weißrussland frühzeitig in Peking ausscheiden. Der dritte Silber-Gewinner schlug sich aber wacker gegen den Weltranglisten-Fünften. „Er hätte ein besseres Resultat als 0:4 verdient gehabt“, meinte der Coach nach der deutlichen Niederlage.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.