Ratgeber

Olympia 2008: Volleyballer hoffen nach Sieg gegen Ägypten auf das Viertelfinale

By

on

Die deutschen Volleyballer haben im olympischen Turnier den ersten Sieg seit 36 Jahren errungen. Damit besitzt die DVV-Auswahl noch die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale. Die Truppe von Bundestrainer Stelian Moculescu konnte nach zwei Niederlagen das dritte Gruppenspiel gegen Außenseiter Ägypten glatt mit 3:0 gewinnen.

Das deutsche Team setzte sich mit 3:0 (29:27, 25:21, 25:21) gegen die Afrikaner durch und muss nun am Samstag gegen die Auswahl aus Serbien um das Ticket für die Hauptrunde fighten.

Die Deutschen hatten Probleme in das Spiel zu finden und insgesamt boten sie eine glanzlose Leistung gegen Ägypten. Im ersten Satz lag die DVV-Auswahl zurück. „Wir sind in der Annahme nicht ins Spiel gekommen und dann wird es schwer“, erklärte der Libero Thomas Kröger. Dazu kamen Fehler beim Aufschlag. Plötzlich hatten die Ägypter insgesamt drei Satzbälle gegen die Deutschen. Aber nun wachten sie auf und im richtigen Moment stand der deutsche Block und der erste Durchgang konnte noch umgedreht werden.

Eine Leistungssteigerung war beim DVV-Team auch in den Sätzen zwei und drei nicht zu erkennen. Aber am Sieg der Deutschen war nicht mehr zu rütteln „Das war sehr wichtig. Jetzt sind wir zurück“, befand Mittelblocker Stefan Hübner. Sein Teamkamerad Ralph Bergmann ist in Gedanken schon bei der Partie gegen den Olympiasieger von Sydney Serbien: „Die sind auf Augenhöhe.“ Bundestrainer Moculescu erklärte zu den kommenden Spielen: „Wir haben jetzt zwei Schüsse. Einer muss sitzen.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.