Ratgeber

Olympische Spiele: Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch vor Verzicht

By

on

Knapp vier Wochen vor Peking steht die dreimalige Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch offenbar vor dem Verzicht auf die Olympischen Spiele. „Ich würde die Chancen auf ihren Start jetzt mit 10:90 einstufen. Vor zehn Tagen standen sie noch 50:50“, sagte Dieter Kollark, der Trainer der Neubrandenburgerin.

Dietzsch, die seit Wochen mit Bluthochdruck zu kämpfen hat und nur einen Wettkampf (59,47 m) bestritt, hatte bei der Absage ihres Startes für die deutschen Meisterschaften Anfang Juli erklärt: „Das Problem ist durch Medikamente deutlich besser geworden. Aber seit eineinhalb Wochen macht mein linker Fuß verstärkt Schwierigkeiten. Die Schmerzen waren auch vorher da, aber längst nicht so schlimm.“

„Die Zeit läuft uns weg. Wenn es in einer Woche nicht besser wird, kann sie Olympia vergessen. Sie müsste jetzt schon werfen können. Wir konnten vergangene Woche nicht viel trainieren, es waren nur einige Standwürfe möglich“, erläuterte Kollark.

Die Weltmeisterin hatte schon vor zehn Tagen deutlich werden lassen, dass eine Peking-Absage sie mittlerweile nicht mehr allzu hart treffen würde. „Entweder ist es Ende des Monats okay und ich fliege hin, oder ich bleibe zu Hause“, verbreitete Dietzsch Gelassenheit.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.