Ratgeber

Phil Hellmuth Jr. – Rüpel und Rekordsieger

By

on

An diesem Mann scheiden sich die Geister. Manche (vor allem er selber) halten ihn für einen der besten Turnierspieler aller Zeiten, andere (vor allem die, die ihn nicht persönlich kennen) halten ihn für einen unhöflichen, an Selbstüberschätzung leidenden, Rüpel, der bei weitem nicht so gut ist, wie er selber denkt. Die Wahrheit liegt wohl dazwischen. Kein anderer Hold’em Spieler hat so viele Armbänder bei der WSOP gewonnen wie Phil Hellmuth. 11 Braceletes sprechen eine eindeutige Sprache und niemand wird behaupten können, dass er nicht einer der besten Hold’em Tunierspieler ist, die es zur Zeit gibt. Als er 1998 Johnny Chan im Heads Up schlug, war er der jüngste Gewinner des Main Event der World Series aller Zeiten und bis jetzt erreichte kein anderer Spieler so oft die Preisränge wie er. Inzwischen dürfte er Preisgelder im Wert von über 10.000.000$ gewonnen haben. Auch, wenn manche bemängeln, dass er bis jetzt nur im Hold’em und nur bei Turnieren und nicht im Cashgame wirklich erfolgreich war, zielt die meiste Kritik doch auf sein Verhalten, das ihm die Spitznamen Poker Brat (Pokerrüpel) und Hellmouth (Höllenmund) einbrachte. Er beschimpft seine Gegner, besonders, wenn sie einen Pot gegen ihn gewonnen haben oder ihn mit einem Bad Beat geschlagen haben und er vergisst nie zu betonen, dass er der beste Spieler überhaupt ist (ZITAT:„If luck weren’t involved I guess I’d win every one“).
Beobachtet man ihn mit seiner Familie (Frau und zwei Kinder) und rechnet man ein, was er für die Pokerszene alles macht, ist aber davon auszugehen, dass vieles nur Show ist und in der Tat sagt er selber, dass ihm sein Image und die schlechte Meinung, die manche über ihn haben, mindestens 10 Millionen Dollar zusätzlich einbrachte. Da ist es nicht verwunderlich, dass er dieses Image auch in Zukunft pflegen wird.

Erfolge bei der WSOP

Jahr Turnier Preis ($)
1989 10.000 $ No Limit Hold’em World Championship 755.000$
1992 5.000 $ Limit Hold’em 188.000$
1993 1.500 $ Limit Hold’em 138.000$
1993 2.500 $ No Limit Hold’em 161.400$
1993 5.000 $ No Limit Hold’em 173.000$
1997 3.000 $ Pot Limit Hold’em 204.000$
2001 2.000 $ No Limit Hold’em 316.000$
2003 2.500 $ Limit Hold’em 171.400$
2003 3.000 $ No Limit Hold’em 410.860$
2006 1.000 $ No Limit Hold’em with rebuys 631.863$
2007 1.500 $ No Limit Hold’em 637.254$

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.