Ratgeber

Pilates – ganzheitliches Körpertraining

By

on

Pilates basiert, neben dem ganzheitlichen Körpertraining, der Bewegungskoordination und der Stärkung der kompletten Muskulatur -einschliesslich der kleinsten und und tiefliegenden Muskeln. Sie trainiert eine gezielte Atmung, die Kontrolle über Körper und Geist und regt den Kreislauf an und fördert somit eine bessere Körperhaltung.

Pilates flickr ©Oliver Lejade

Die einzenen Übungen ähneln der, ebenfalls sanften, Sportart Yoga. Die Ähnlichkeit liegt in den Atemtechniken und der gezielten Gmnastik.

Aufgrund dieser Prämissen sollte man Pilates nicht einfach mal nur für ein oder zwei Mal trainieren, sondern neben einer Regelmäßigkeit des Trainings, sich auch etwas näher mit der Thematik zu beschäftigen.

Pilates ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene bestens geeignet, da jede einzelne Übung sehr langsam und vorsichtig ausgeführt wird, mit ein Grund weshalb auch Reha- Patienten durchaus aktives Pilates-Training absolvieren können. Etwa 500 verschiedene Übungen sind Bestandteil von Pilates. Erfahrene Trainer empfehlen Neulingen sich die ersten zwei Unterrichtsstunden als Einzeltraining geben zu lassen, erst danach wird Pilates in der Regel in einer Gruppe durchgeführt, wobei neben dem reinen Mattentraining auch unterschiedliche Gerätschaften  eingesetzt werden, die die einzelnen Pilatesübungen unterstützen.

Für alle die mehr wollen als nur schnell Muskeln aufzubauen ist Pilates eine hervorragende Möglichkeit, um sich mit sanftem, aber sehr effektivem Training von Kopf bis Fuß fit und geschmeidig zu halten. Der Lohn für ein ausdauerndes Training zeigt sich in einer geraden und selbstbewussten Körperhaltung, einer strafferen Figur und einer inneren Ruhe, die täglich nach außen strahlt.

Auch interessant