Sportnews

Portugal unterliegt Schweiz zum Auftakt der WM-Quali

By

on

Basel – Fußball-Europameister Portugal hat zum Auftakt der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 in Russland überraschend eine Niederlage kassiert.

58 Tage nach dem EM-Finale unterlagen die Portugiesen in der Gruppe B ohne ihren Superstar Cristiano Ronaldo in der Schweiz mit 0:2 (0:2). Die Tore für die mit sieben Bundesliga-Profis aufgelaufenen Schweizer schossen im Baseler St.-Jakob-Park Breel Embolo (23.) und Admir Mehmedi (30.). In der 90. Minute sah der frühere Gladbacher Granit Xhaka auf Schweizer Seite Gelb-Rot.

Die Gäste aus Portugal, die neben Ronaldo auch ohne Bayern-Neuzugang Renato Sanches auskommen mussten, kontrollierten zunächst die Partie im St.-Jakob-Park. Dennoch kassierten die in mint-grünen Trikots gekleideten Südeuropäer einen Doppelschlag der Eidgenossen: Der Schalker Neuzugang Embolo köpfte das 1:0 (23.), Leverkusener Mehmedi ließ das 2:0 schnell folgen (30.). In der zweiten Hälfte fehlten den Portugiesen die Mittel, die Heimmannschaft noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Fotocredits: Salvatore Di Nolfi
(dpa)

Auch interessant