Ratgeber

Power Balance Armbänder – Voll im Trend, aber bringen sie wirklich etwas?

By

on

Die Power Balance Armbänder – Jogi Löw, Rubens Barrichello, David Beckham und Leonardo DiCaprio tragen sie schon. Aber können sie wirklich den Energiehaushalt im Körper optimieren und für mehr Leistung in Sport, Arbeit und Alltag sorgen?

Wenn es um Trends geht, sind es meist die Stars und Sternchen, die den richtigen Riecher haben und zu den Vorreitern gehören. So ähnlich ist das auch bei den Power Balance Armbändern zu beobachten. Viele tragen sie schon und alle wollen sie haben: Fußballer, Rennfahrer, Schauspieler, Musiker… Alles was Rang und Namen hat, scheint sich den Hologramm besetzten Armbändern hinzugeben und sie überall und jederzeit zu tragen.

Im Mittelalter hätte man Menschen für solche Zaubereien auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Heute glaubt man dem Spuk um die Optimierung des Energiehaushaltes durch einen kleinen Silikonring. Doch was ist wirklich dran an der Wirkung der Wunder-Armbänder? Alles Humbuk oder tatsächlich erfolgsversprechend? Stehen die Power Balance Armbänder bald auf der Doping Liste?

Was die Original Power Balance Armbänder versprechen

Der Hersteller der original Power Balance Armbänder verspricht mehr Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit für Top-Athleten und für den ganz normalen Bürger. Angeblich sollen sie den Energiefluss im Körper verbessern und für eine innere Balance sorgen. Die verwendeten Materialien sollen das elektro-magnetische Gleichgewicht wiederherstellen, den Kreislauf in Schwung bringen und Blokkaden lösen. Aber wie funktioniert das?

[youtube A_Ow-ZGMy5o]

Mylar – das Wunder-Polyester

Die Armbänder enthalten ein Hologramm aus Mylar. Das ist eine Art Polyester, das u.a. als Isolator in der Elektro-Industrie verwendet wird und vor statischer Ladung schützt. Nun soll mit dem Power Balance Armband auch der menschliche Körper davon profitieren. Das Armband ist laut Hersteller in einer ganz bestimmten Art und Weise elektrostatisch aufgeladen und schwingt bei Körperkontakt mit dem biologischen Energiefeld mit.

Funktioniert das wirklich?

In zahlreichen Foren ist mittlerweile zu lesen, dass das Armband tatsächlich von Vielen als positiv wahrgenommen wird. Einige berichten von verbesserter Konzentrationsfähigkeit, mehr Ausdauer und Leistungsfähigkeit, andere sogar von besserem Schlaf. Vielleicht sollte man das Ganze wirklich einmal ausprobieren und unvoreingenommen an die Sache heran gehen!? Das Risiko ist gering, denn der Hersteller lockt sogar mit einer 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie bei Unzufriedenheit mit dem Produkt. Ein wenig gesunde Skepsis kann jedoch sicher auch nicht schaden. Schließlich ist die menschliche Psyche nachweislich stark beeinflussbar. Bunte Smartis können ja bekanntlich auch gegen allerlei Beschwerden helfen, wenn man nur daran glaubt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.