Sportnews

RB Leipzig gegen Istanbul ohne Spielmacher Forsberg

By

on

Leipzig – Bundesligist RB Leipzig muss beim Kampf um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gegen Besiktas Istanbul definitiv auf Spielmacher Emil Forsberg verzichten.

«Emil fällt aus, er hat heute nicht trainiert, der Einsatz kommt zu früh für ihn», sagte Trainer Ralph Hasenhüttl am Dienstagabend. Der schwedische Nationalspieler hat eine leichte Bauchmuskelzerrung.

Fehlen werden am Mittwochabend (20.45 Uhr) auch Innenverteidiger Dayot Upamecano (Muskelfaserriss) und Mittelfeldmann Marcel Sabitzer (Schulterluxation). «Sabi ist ein wichtiger Spieler für uns, und es ist schade, dass er in so einem Spiel nicht dabei ist», sagte Hasenhüttl. Neben Kevin Kampl wird wohl Bruma gegen den bereits für das Achtelfinale qualifizierten Gruppensieger in der Startelf auflaufen. Dafür ist Abwehrchef Willi Orban wieder fit.

Die Sachsen sind beim Kampf um den Einzug in die nächste Runde der Königsklasse auf Schützenhilfe angewiesen. RB ist punktgleich mit dem FC Porto, der bei der AS Monaco patzen muss. Trotzdem ist Coach Hasenhüttl entspannt, denn sein Team ist bereits für die Europa League qualifiziert. «Wir werden uns so oder so über einen Sieg freuen, wenn es für das Achtelfinale reicht, wäre es überragend», sagte er.

RB hatte das Hinspiel in Istanbul mit 0:2 verloren. «Wir sind heiß drauf, es besser zu machen, wir verlieren nicht gerne zweimal gegen den selben Gegner», sagte Hasenhüttl. Die Türken gehen auch mit Personalproblemen in das Spiel. Sechs Spieler fehlen, darunter Pepe, Ricardo Quaresma und Hutchinson Atiba. «Es wird immer noch ein richtig starkes Team auf dem Platz stehen, und wir müssen von der ersten Sekunde an Vollgas geben», sagte Hasenhüttl.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

Auch interessant