Ratgeber

Regina Halmich – letzter WM-Kampf

By

on

Am Freitag, dem 30. November, wird wieder ein Kapitel der deutschen Sportgeschichte zu Ende gehen. Nach zwölf Jahren als Weltmeisterin beendet Regina Halmich in ihrer Heimatstadt Karlsruhe ihre Karriere im Boxen.

Ihre beeindruckende Kampfstatistik von 55 Kämpfen, 53 Siege – davon 16 durch K.O, ein Unentschieden und einer Niederlage soll am Freitag noch um einen weiteren Sieg ausgebaut werden. Begonnen hatte alles im Jahr 1994, als Regina Halmich gegen die Niederländerin Finie Klee Profi-Europameisterin im Super-Fliegengewicht wurde. Nur wenige Wochen später erlitt die Karlsruherin gegen Yvonne Trivino ihre einzige Niederlage, die sie heute als lehrreiche Lektion betrachtet. 1995 konnte sie dann den Titel im Fliegengewicht der Women International Boxing Federation (WIBF) den Titel erringen und in den kommenden zwölf Jahren immer wieder erfolgreich verteidigen.

Regina Halmich gilt in Deutschland als die Figur des Frauenboxens. Ihre Kämpfe und ihr sympathisches Auftreten haben die „Boxfrau“ in Deutschland populär gemacht. Inzwischen schalten sechs bis sieben Millionen Menschen ihre Fernsehgeräte, wenn Halmich ihren WM-Gürtel verteidigt. Legendär werden ihre Kämpfe gegen TV-Moderator Stefan Raab bleiben, den sie zwei Mal besiegen konnten. Im Jahr 2001 verfolgten 7,34 Millionen Zuschauer den Kampf gegen den Entertainer, dass entspricht einem Marktanteil von 73,5 Prozent – einmalig in der Geschichte des Fernsehsenders PRO7. Bei diesem Duell brach sich Raab seine Nase, weshalb der Ehrgeizling die Niederlage lange Zeit nicht verwinden konnte. Die Neuauflage im Jahr 2007 konnte Halmich vor 19.500 Zuschauern in der Kölnarena nach Punkten für sich entscheiden, auch wenn Raab wesentlich fitter und trainierter wirkte als im ersten Kampf auftrat.

Nun wird Halmich am kommenden Freitag ihren hoffentlich letzten Kampf (nur bei einem Sieg) bestreiten und eine große Lücke im Frauenboxen zurücklassen. Es bleibt fraglich, ob jemals eine würdige Nachfolgerin mit so viel Sympathiewerten gefunden werden kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.