Ratgeber

Reitunterricht für Erwachsene: Das lernen Späteinsteiger hoch zu Ross

By

on

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“, so lautet ein altes Sprichwort. Und auf genau so einem Pferderücken kann jeder das Reiten erlernen. Neben Kursen für Kinder und Jugendliche gibt es auch Reitunterricht für Erwachsene.


Geduld heißt das Zauberwort, wenn man als Späteinsteiger eine neue Sportart anfängt. Denn im Gegensatz zu Kindern setzen Erwachsene beim Lernen ihren Verstand stärker ein und brauchen somit länger. Nach und nach erfahren Sie alles über die Gangarten des Pferdes, verbessern Sitz und Gleichgewicht und lernen, das Pferd richtig zu pflegen.

Gangarten lernen im Reitunterricht für Erwachsene

In den ersten zwei bis zehn Reitstunden im Reitunterricht für Erwachsene läuft das Pferd an einer langen Leine, der Longe, im Kreis um den Reitlehrer herum. So kann sich der Anfänger voll und ganz auf die Gangarten sowie einen sicheren Sitz konzentrieren und der Lehrer lenkt und treibt das Pferd von der Mitte aus an. Auch so kommt auf den Einsteiger viel Neues zu, so muss er in den Gangarten Schritt, Trab und Galopp Ausdauer und einen sicheren Sitz bewahren. Hilfreich ist hier der „Maria-Hilfs-Riemen am Vorderteil des Sattels, an dem sich der Reiter festhalten kann.

Hacken tief beim Reitersitz

Basis für Fortschritte beim Reitunterricht für Erwachsene ist der richtige Sitz. Beim Reitersitz hält sich der Reiter aufrecht mit tiefen Schultern im Sattel. Oberschenkel und Wade sind lang und dicht an Bauch und Seite des Pferdes, die Hacken zeigen dabei nach unten. In den ersten Stunden scheint dieser Reitersitz ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, doch nach einiger Zeit bekommen Späteinsteiger die nötige Sicherheit und Routine. Über starken Muskelkater sollten Sie sich allerdings nicht wundern, denn besonders Bauchmuskulatur, Oberschenkel und Rückenmuskulatur werden beansprucht. Auch der Po muss sich erst einmal an den Sattel gewöhnen.

Pferde putzen gehört dazu

Wer ein Pferd reiten will, muss es auch pflegen können und so ist es in vielen Reitställen üblich, sein Pferd vor dem Reitunterricht für Erwachsene zu putzen. So lernen die Einsteiger ganz nebenbei die Bedürfnisse ihres Sportpartners kennen und bauen eine Beziehung auf. In der ersten Zeit sollten Sie oft kommen und reiten, denn nur so kann sich das Erlernte festigen. Wer Lust aufs Reiten bekommen hat, kann hier nach Reitställen in seiner Umgebung suchen. Ob Sie die minimalen Anforderungen für das Reiten erfüllen, können Sie in diesen Übungen testen.

Einen Erfahrungsbericht zum Reitunterricht für Erwachsene finden Sie hier.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.