Ratgeber

Ripsurfer X: Neues Trainingsgerät bringt Surfen ins Trockene

By

on

Ripsurfer X: Neues Trainingsgerät bringt Surfen ins Trockene Die USA ist das Land innovativer Fitnessgeräte. Immer wieder erblicken neuartige, coole oder besonders effektive Gerätschaften das Licht der Welt. So auch der „Ripsurfer X“, um den mittlerweile ein wahrer Hype ausgebrochen ist. Mit diesem Gerät kann Surfen – und zwar im Trockenen.

Surfer gelten als cool und haben zudem attraktive Beachkörper. Wer selber schon immer mal den coolen Funsport schlechthin ausprobieren will, aber nicht unbedingt am Meer wohnt, sollte sich den „Ripsurfer X“ genauer anschauen und merken. Denn mit diesem Gerät, das gerade die Fitnessstudios in den USA erobert, lassen sich zahlreiche Surfer-Übungen in trockener Umgebung machen.

Rundum fit mit Surfer-Workout

Wie beim richtigen Surfen trainiert man bei den Übungen alle Muskelgruppen für Bauch, Beine und Po uvm. sowie den Gleichgewichtssinn. Zum anderen bietet das Training auf dem Fitnessgerät eine sehr gute Möglichkeit, sich im Trockenen mit dem Sport vertraut zu machen und hilft Urlaubssurfern, nicht aus der Übung zu kommen.

Wie funktioniert Ripsurfer X?

Die Apparatur gleicht einem Surfbrett wie aus dem Ei gepellt und ist auf festen Ballons montiert, sodass die Bewegungen des Wasser nachgestellt werden können. Dabei ist selbst die Paddelbewegung mit dem Arm möglich, die beim Surfen das Anstrengendste darstellt. Zudem lassen sich am „Ripsurfer X“ die Schwierigkeitsstufen verstellen.

Vielleicht wird das Fitness-Tool ja auch bald als Hometrainer angeboten und wir können dann im Wohnzimmer etwas Surfer-Feeling genießen und uns dabei fit halten.

Weitere Infos zum „Ripsurfer X“ gibt es auf dieser Seite.

Bild: d_fux – Fotolia

Auch interessant