Ratgeber

Roger Federer vs. Rafael Nadal: ewiger Kampf um die Nummer eins

By

on

In diesem Jahr gab es im Tennis eine Wachablösung. Am 18. August löste Rafael Nadal Roger Federer, nach 235 Wochen, als Nummer eins der Tennisweltrangliste ab.

Federer startete durchwachen in die diesjährige Saison. Bereits vor den Australian Open wirkte Federer geschwächt und angeschlagen. Eine Lebensmittelvergiftung während der Vorbereitung war der erste Schock. Nachdem er dann innerhalb von sechs Wochen immer wieder mit Infekten zu tun hatte unterzog er sich eingehenden Test, die ergaben, dass er am Pfeifferischen Drüsenfieber litt.

Federer selbst wusste, wie lange sich solche Krankheiten hinziehen, schließlich sind auch Mario Ancic und ein Fußballer seines Lieblingsvereins FC Basel im Jahre 2007 an diesem Virus erkrankt.

Federer hatte Glück, die Krankheit wurde lange nicht erkannt und er hätte aus ärztlicher Sicht bestimmt nicht mehr trainieren, geschweige denn an einem Grand-Slam-Turnier teilnehmen dürfen.

Die beiden Weltstars Rafael Nadal und Roger Federer sind bekannt und beliebt wie nie zuvor. Doch der Thron gehört zur Zeit dem jungen Spanier, der mit seiner lockeren Art alle auf der Tour begeistert. Aber Federer arbeitet an seiner Rückkehr auf den Tennisthron.

Der fünfte Sieg in Folge bei den US-Open, am Anfang dieses Monats, lässt auf eine spannende neue Tennis-Saison hoffen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.