Ratgeber

Roman Sebrle – König der Leichtathletik

By

on

Roman Šebrle hat in seiner Karriere schon alles gewonnen, trotzdem möchte der König der Leichtathletik auch in diesem Jahr noch einmal nach den Sternen greifen und bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Valencia als auch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking den Titel erringen.

33 Jahre zählt Roman Šebrle inzwischen und nach dem Ende dieser Saison möchte der Weltrekordler im Zehnkampf seine aktive Karriere beenden, aber gerade diese Tatsache scheint den tschechischen Ausnahmeathleten noch einmal so richtig zu motivieren, wobei der Schwerpunkt natürlich auf den Olympischen Spielen liegt. Für die Hallen-Weltmeisterschaft sich Roman Šebrle zumindest eine Medaille vorgenommen: „Mein Ziel kann nur sein, zu gewinnen. Ohne Medaille aus Valencia zurückzukehren, wäre sehr enttäuschend.“ Die langen Jahre, in welchen Šebrle in der Weltspitze agierte, haben Erfahrungen mit sich gebracht, auf die junge Athleten noch nicht zurückgreifen können, trotzdem werden sie versuchen, einen weiteren Triumpf des Königs der Leichtathletik zu verhindern.

Den aktuellen Weltrekord von 9.026 Punkten im Zehnkampf stellte Šebrle bei einem Mehrkampf-Meeting in Österreich auf, wobei er auch gleichzeitig der erste Sportler war, der die magische Schallmauer von 9.000 Punkten durchbrach. Seinen größten Triumph errang er bei den Olympischen Spielen 2004, als er in einem beeindruckenden Zweikampf mit dem Amerikaner Bryan Clay doch noch die Oberhand behielt. Seinen letzten großen Titel holte Šebrle im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft im japanischen Osaka, womit er wirklich alle relevanten Titel der Leichtathletik in seiner Vita verbuchen kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.