Ratgeber

Schotte Andy Murray ist Favorit bei den diesjährigen Australian Open

By

on

[youtube n_MzxRRnSPA]

Andy Murray gewann am Samstag das erste ATP-Turnier des Jahres in Doha. Nun ist der junge Schotte zum Top-Favoriten bei den am 19. Januar beginnenden Australian Open avanciert. Der 21-Jährige will von der Favoritenrolle in Australien aber nichts wissen. „Ich bin einer der führenden Spieler, aber ich weiß nicht, ob ich nun Favorit für die Australian Open bin. Schließlich sind Roger, Rafa und Novak auch noch da“, erklärte der junge Schotte nach seinem Triumph über den US- Amerikaner Andy Roddick.

Bei den letzten Turnieren des vergangenen Jahres präsentierte sich Andy Murray schon in blendender Verfassung. Er stand im Finale der US Open, gewann die Turniere in Madrid und St. Petersburg.  Beim Masters Cup in Shanghai war für Murray erst im Halbfinale Schluss. Und in diesem noch jungen Jahr siegte er schon in Katar im Halbfinale gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Roger Federer aus der Schweiz.

Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal sagte über den Schotten: „Er hat es geschafft, seine Form von 2008 mit ins neue Jahr zu nehmen. Dadurch hat er gute Chancen, die Australian Open zu gewinnen.“ Und auch Federer sieht sich gewarnt: „Andy ist ein schwieriger Gegner für mich.“ Murray wäre der erste britische Grand-Slam-Sieger seit Fred Perry 1936. „Ich will die Jungs jetzt auch bei einem Grand-Slam- Turnier besiegen. Ich weiß, dass ich das schaffen kann“, erklärte der Weltranglisten-Vierte kämpferisch.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.