Ratgeber

Ski Alpin bei den Olympischen Winterspielen 2010

By

on

Wenn vom 12. bis zum 28. Februar 2010 die Olympischen Winterspiele 2010 stattfinden, werden in Whistler zehn Goldmedaillen bei den Ski Alpinen Rennfahrern vergeben.

Whistler wartet auf die olympischen Ski Alpin-Fahrer © flickr.com / Tim in Sydney

Dabei kommt es zum großen Zweikampf zwischen Maria Riesch und Lindsey Vonn.

Je fünf Wettbewerbe wird es bei den Männern und Damen geben. Die Abfahrt, der Super-G, Riesenslalom, Slalom und die Super-Kombination stehen dabei auf dem Programm.

Bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin konnte sich der Österreicher Benjamin Raich zwei Mal feiern lassen. Drei weitere Goldmedaillen gingen an Antoine Dénériaz (Frankreich), Ted Ligety (USA) und Kjetil André Aamodt (Norwegen). Raich fährt als Weltcupführender auch als Favorit nach Olympia 2010. Die beiden Schweizer Carlo Janka und Didier Cuche fuhren im Weltcup 2009/2010 schon einige Siege ein und wollen auch in Vancouver siegen. Im Slalom kann sich auch der Deutsche Felix Neureuther kleine Chancen auf eine Medaille ausrechnen. In Kitzbühel feierte er Ende Januar 2010 seinen ersten Weltcuperfolg überhaupt. In der Slalom-Disziplinwertung liegt das Talent auf Platz zehn. Ebenfalls qualifiziert hat sich Stephan Keppler.

Bei den Damen holten in Turin 2006 zwei Mal Michaela Dorfmeister (Österreich), Janica Kostelić, (Kroatien), Julia Mancuso (USA) und Anja Pärson (Schweden). In Vancouver 2010 gelten allerdings Lindsey Vonn (USA) und Maria Riesch (Deutschland) als die größten Favoritinnen. Die beiden Freundinnen kämpfen schon seit 2008 im Weltcup um Siege und den Gesamtweltcup. Dabei bewies die Amerikanerin bisher oft die besseren Nerven, aber Riesch konnte schon zwei Weltcup-Siege einfahren. Dabei das Abfahrtsrennen in St. Moritz, nachdem Vonn zuvor alle fünf Weltcup-Abfahrten gewonnen hatte.

Die deutschen Hoffnungen liegen bei den Olympischen Winterspielen 2010 dabei nicht allein auf Maria Riesch. Kathrin Hölzl gewann in der Weltcup-Saison 2009/2010 zwei Riesenslalom. Viktoria Rebensburg und Susanne Riesch fuhren zudem auf Podestplätze. Die Finnin Tanja Poutiainen (Riesenslalom), Anja Pärson (Schweden, Kombination) und Marlies Schild (Österreich) im Slalom können sich gute Chancen auf eine Goldmedaille machen.

Nachdem die deutschen Skifahrerinnen von den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin ohne Medaille abreisen mussten, kann sich das Team des Deutschen Ski Verbandes für Olympia 2010 gute Chancen ausrechnen Edelmetall zu erringen.