Ratgeber

Snooker – German Masters 2011 in Berlin

By

on

Nach einer jahrelangen Pause findet 2011 wieder ein internationales Snooker-Turnier in Deutschland statt.

Gwyn Richards@Flickr

Das German Masters soll die Weltelite ins Berliner Tempodrom locken.

Snooker freut sich einer immer größeren Beliebtheit. Die Einschaltquoten der Mastersturniere können sich durchaus sehen lassen. Die besten Spieler genießen Kultstatus und werden auch in der Tagespresse ausführlich portraitiert.

In Deutschland ist der große Boom ausgeblieben. Auch, weil ein internationaler Topspieler fehlt. Doch 2011 soll ein neuerlicher Angriff auf den deutschen Markt genommen werden.

Im Rahmen der Snooker-Weltmeisterschaft 2010 wurde bekannt gegeben, dass im Februar 2011 ein neues Main Tour Event ausgetragen wird. Die Veranstaltung im Berliner Tempodrom erhält den Namen German Masters. Die Topspieler sollen dann in Deutschland an die großen Tische gebeten werden.

Damit wird eine alte „Tradition“ wieder aufgegriffen. Ende des 20. Jahrhunderts fanden schon Weltranglisten-Turnier der Snooker Main Tour in Deutschland statt. Frankfurt am Main, Osnabrück und Bingen am Rhein waren von 1995 bis 1997 die Spielorte der German Open. Danach verlor die Veranstaltung den Status als Weltranglistenturnier und wurde noch ein Jahr als German Masters fortgeführt.

John Higgins (Siege 1995 und 1997) und Ronnie O’Sullivan (1996) zählen noch immer zur absoluten Weltspitze. Der Engländer O’Sullivan beendete die Snookersaison 2010 als Weltranglisten-Erster und könnte beim German Masters 2011 mit seinen Konkurrenten Higgings in Sachen Deutschlandsiege gleichziehen.

Auf einen deutschen Gewinner werden die Fans jedoch vorerst noch verzichten müssen.