Ratgeber

Spielerische Motivation tut der Gesundheit gut

By

on

Für eine gute Gesundheit muss man sich aktiv einsetzen. Sich dazu aufzuraffen ist zwar nicht immer leicht, aber mit spielerischen Anreizen kann der Motivation auf die Sprünge geholfen werden. Diese Ansicht vertreten auch Ärzte, denen natürlich an der Gesundheit ihrer Patienten gelegen ist. Bei einer aktuellen Umfrage von Philips bewerten Mediziner Smartphone-Apps als legitime Möglichkeit, Patienten für mehr Bewegung zu begeistern. Die Programme erinnern die Benutzer immer wieder daran, sich zu bewegen und halten die Ergebnisse fest. Grafiken und virtuelle Belohnungen können so immer wieder die nötigen Anreize schaffen.

Smartphones machen das möglich, da die meisten von ihnen mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet sind, die zum Beispiel dazu genutzt werden können, Schritte und zurückgelegte Wege zu registrieren. Diese Daten können individuell ausgewertet und auf Wunsch mit Freunden geteilt werden. Um aber die Sport-Apps in ärztliche Präventionsgespräche oder sogar Programme einbinden zu können, sind weitere Schritte nötig: "Wichtig ist eine exakte Messung und im Idealfall eine Verknüpfung mit Werten von der Körperfettwaage oder der Herzfrequenzmessung", sagt Arnaud Presson, Senior Marketing Manager Personal Health Solutions bei Philips.

Fotocredits: moritz320 / Pixabay.com / CC0

Auch interessant