Ratgeber

Sport ist ihr Leben: Die größten Sportartikelhersteller

By

on

Sie beliefern Profivereine – vor allem im Fußball – und leben auch ansonsten oft bereits seit Generationen für den Sport: die Sportartikelhersteller. Zu nennen ist hier vor allem Adidas, welcher einer der größte Hersteller weltweit ist. Daneben existieren viele weitere namhafte Firmen, wie etwa Puma, Hummel, Nike, Diadora, Concave, JAKO, Lotto oder Mizuno. Das Feld der Sportartikelhersteller ist breit aufgestellt und international.
Sport ist ihr Leben: Die größten Sportartikelhersteller

Weltweit erfolgreich: Die Brüder aus Herzogenaurach

Viel Tradition bringen die beiden deutschen Sportartikelhersteller Adidas und Puma mit. Bereits in den Zwanzigerjahren beschlossen die Brüder Rudolf und „Adi“ Dassler, Sportschuhe herzustellen. Heute werden die Schuhe weltweit verkauft, im Fachhandel oder auch im Internet – so zum Beispiel auf frontlineshop.com/adidas. Nach einem Streit vollzog sich jedoch ein Bruch zwischen beiden Brüdern und sie zogen jeweils ihr eigenes Unternehmen groß. Rudolf gründete Puma, „Adi“ fokussierte sich auf das alte Unternehmen. Neben Nike gehören beide deutschen Unternehmen, welche nach wie vor ihren Firmenhauptsitz im fränkischen Herzogenaurach haben, zu den größten Herstellern von Sportartikeln weltweit. Fußballstars wie Mario Götze oder Lionel Messi tragen heute Schuhe von Adidas, andere Stars wie Mario Balotelli und Mario Gomez setzen auf Puma.

Vielfalt und starke Konkurrenz

Natürlich ist es für die Unternehmen wichtig, dass sie bekannte Werbeikonen für ihre Produkte finden. Einer der größten Fußballer überhaupt gründete gar seine eigene Sportartikelfirma, nämlich Pelé mit seiner eigenen Marke Pelé Sports. Noch weniger hierzulande bekannt, aber bereits in Großbritannien und in der Premier League sehr beliebt ist die australische Marke Concave, welche sich jedoch noch im Wachstum befindet, aber bereits mit vielen starken Investoren aufwarten kann. Ein weltweites Branchenimperium ist seit 1989 Nike, welches 1972 in den USA gegründet wurde. Viele internationale Fußball-Topstars tragen Schuhe von Nike, wie etwa Cristiano Ronaldo und Franck Ribery. Der Name des Unternehmens ist an die griechische Göttin des Sieges Nike angelehnt.

Fußballstars: Wichtige Werbeikonen

Die Sportartikelhersteller leben für ihre Marken und müssen diesen auch stets Leben einhauchen. Nicht zu unterschätzen ist die Außenwirkung der Marken durch das Sponsoring von Fußballstars. Und dieses Engagement lassen sich die Hersteller auch viel kosten. Mario Gomez soll zu Beginn seines Vertrags bei Puma gar eine Million Euro jährlich dafür bekommen haben, dass er die Marke vertritt. Bei Mega-Stars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Franck Ribery dürfte die Gage ähnlich hoch sein, wenn nicht sogar noch höher.

Bild: Avanti/Ralf Poller – Fotolia

Auch interessant