Ratgeber

Super Bowl 2013: Live im Free TV – NFL Playoffs Übersicht

By

on

Am 3. Februar 2013 steigt der Super Bowl im American Football. Auch in Deutschland zieht es wieder viele Fans nachts vor den Fernseher, um das größte Einzelsportereignis der Welt live mitzuverfolgen. Weltweit sind es rund 1 Milliarde Menschen, die den Super Bowl verfolgen werden. Wann und wo das Finale in der National Football League übertragen wird und welche Teams den Sprung in die Playoffs schafften, verraten wir im Folgenden.

Der Super Bowl 2013 wird am 3. Februar (Kickoff ist um 1.30 Uhr deutscher Zeit in der Nacht von Sonntag auf Montag) live in Sat.1 übertragen. Neben der TV-Übertragung ist das Spektakel unter ran.de auch kostenlos im Internet via Livestream zu sehen. Austragungsort des NFL-Finalspiels ist der Superdome in New Orleans. Weltweit für das Endspiel um die begehrte und legendäre „Vince Lombardi Trophäe“ in mehr als 180 Ländern zu sehen sein. In der Halbzeitpause wird zudem Superstar Beyoncé für das Showprogramm verantwortlich sein und somit in die Fußstapfen von Madonna treten.

NFL: Conference Finals als kostenloser Livestream

Doch die deutschen Football-Fans dürfen sich freuen. Denn auch die beiden Conference Finals – quasi die Halbfinalspiele, in denen die beiden Mannschaften für die Super Bowl-Teilnahme ermittelt werden – werden live von Sat.1 übertragen, allerdings nur als Livestream im Internet – dafür aber immerhin kostenlos. Termin hierfür: 20. Januar 2013 ab 20.15 Uhr. Die Übertragung der beiden Spiele dauert satte 8 Stunden.

NFL Playoffs 2013: Alle Spiele und Teams in der Übersicht

Der letztjährigen Champion und Super Bowl-Gewinner, die New York Saints, haben sich dieses Jahr nicht für die NFL-Playoffs entschieden. Welche Teams den Sprung in die K.o.-Phase schafften, verrät folgende Übersicht:

Wild Card Games, 5./6. Januar 2013:

  • 5. Januar:
  • AFC: Houston Texans (3. der Setzliste) – Cincinnati Bengals (6.),
  • NFC: Green Bay Packers (3.) – Minnesota Vikings (6.)
  • 6. Januar:
  • AFC: Baltimore Ravens (4.) – Indianapolis Colts (5.)
  • NFC: Washington Redskins (4.) – Seattle Seahawks (5.)

Divisional Playoffs, 12./13. Januar 2013:

  • 12. Januar:
  • AFC: Denver Broncos (1.) – schlechtere Mannschaft der Setzliste
  • NFC: San Francsisco 49ers (2.) – bessere Mannschaft der Setzliste
  • 13. Januar:
  • AFC: Atlanta Falcons (1.) – schlechtere Mannschaft der Setzliste
  • NFC: New England Patriots (2.) – bessere Mannschaft der Setzliste

Conference Finals:

  • 20. Januar
  • NFC vs NFC
  • AFC vs AFC

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.