Ratgeber

SWATCH FIVB World Tour 2009 in Gstaad

By

on

In genau dem Ort wo es heißt  “Come Up, Slow Down”, ist nun feinste Beach Volleyball- Aktion angesagt. Seid diesem Montag ist die SWATCH FIVB World Tour in im Schweizer Ort Gstaad u Gast. Schon im zehnten Jahr in folge können die Schweizer voller stolz Veranstalter dieses international Großereignisses sein.

Vor einem für ein Beachvolleyball Turnier wirklich exotischen Hintergrund, nämlich dem der Schweizer Alpen, jagen sich die Profis über den Sandplatz. Bei der SWATCH FIVB World Tour 2009 haben Besucher und Spieler einen erfrischenden Ausblick auf die Schweizer Alpen sowohl vom Center- als auch den Side-Courts.

Seit der ersten internationalen Beach Vollyball Competition für Männer im Jahre 1987 und für Frauen im Jahre 1992, gab es nur acht Austragungsort an denen die SWATCH FIVB World Tour zehn mal in Folge statt fand. Das waren dann auch eher typische Sonnenschein und Strand Locations wie Rio de Janeiro und das portugiesische Örtchen Espinho. Ein Grund warum Veranstalter Rudi Kunz ganz besonders Stolz auf diese Ehre ist.

SWATCH FIVB World Tour 2009

‚Was ursprünglich als Event für junge Leute anfing, hat sich nun zu einem der populärsten Sportevents der Schweiz entwickelt.‘ so Rudi Kunz. Weiter sagte der Veranstaltungsdirektor: ‚In der Vergangenheit war Gstaat bekannt für Freizeitaktivitäten wie Wandern, Camping, Hang-Gliding, Tennis oder Musikfestivals. Diese Aktivitäten treten nicht in den Hintergrund, doch nun können wir ebenso eine der Top-Attraktionen mit Weltklasse-Athleten dazu zählen.‘

Mehr als 60.000 Besucher verfolgen täglich die Spiele der  SWATCH FIVB World Tour 2009 und noch viele mehr an den heimischen Flimmerkisten, denn die Beachvolleyball Spiele werden in über 170 Länder übertragen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.