Ratgeber

Tennis – Achtelfinale im Davis Cup 2010

By

on

Anfang März kämpfen Deutschland und Frankreich um den Einzug ins Viertelfinale des Davis Cup 2010.

Feiert sein Debüt im deutschen Davis Cup-Team. Simon Greul © flickr.com / robbiesaurus

In Toulon gehen dabei die Gastgeber als Favorit in die Begegnung.

Der Davis Cup ist ein traditionsreiches Turnier und der wichtigste Wettbewerb der Tennis-Nationalmannschaften. Über hundert Nationen nehmen jährlich am Davis Cup teil. In diversen Runden wird der endgültige Gewinner ermittelt. Dabei kann der Davis Cup auf eine lange Geschichte zurück blicken. Schon 1900 wurde die erste Veranstaltung ausgetragen.

Rekordsieger vor dem Davis Cup 2010 sind die Vereinigten Staaten mit 32 Erfolgen. Australien konnte bei dem Wettkampf schon 28 Mal triumphieren. Deutschland holte sich drei Mal den prestigeträchtigen Titel. Zuletzt gewann die deutsche Nationalmannschaft 1993 den Davis Cup.

Die Besonderheit der Duelle ist der Mix aus Einzel- und Doppelpartien. Pro Duell zweier Nationen werden vier Einzel und ein Doppel ausgetragen. Das Team, das die meisten Spiele für sich entscheiden kann, zieht in die nächste Runde ein.

Vom 5. bis zum 7. März kommt es im französischen Toulon zur Begegnung zwischen Frankreich und Deutschland. Die beiden Tennisnationen kämpfen an diesen drei Tagen um den Einzug ins Viertelfinale.

Der deutsche Trainer Patrik Kühnen hat dafür vier Spieler nominiert. Philipp Kohlschreiber wird als Kapitän in die Partien gehen und wohl im Einzel, als auch im Doppel antreten. Christopher Kas ist einer der besten Doppelspieler und hat seinen Platz in diesem Match sichern. Um den Platz für die weiteren Einzeln streiten sich Benjamin Becker, der seit Februar 2007 wieder für Deutschland aufgeboten wurde und Debütant Simon Greul. Das Duo hatte zuletzt starke Leistungen gezeigt. In der Weltrangliste liegt Kohlschreiber auf Platz 28, Becker auf 40 und Greul auf Rang 62. Verzichten muss Kühnen auf Thomas Haas, dem nach einer Operation das Karriereende droht.

Favorit im Palais des Sports ist jedoch der Gastgeber. Der letzte deutsche Sieg im Davis Cup gegen Frankreich beruht auf das Jahr 1938. Frankreichs Aufgebot führen die Top 20-Spieler Jo-Wilfried Tsonga und Gael Monfils an. Zudem kommen Neuling Julien Benneteau und Doppelspezialist Michael Llodra zum Einsatz.