Ratgeber

Tennis: Andy Murray siegt in Cincinnati – Nadal wird Erster der Weltrangliste

By

on

Nicht Rafael Nadal, der in zwei Wochen die Nummer eins der Weltrangliste übernehmen wird, und auch nicht Novak Djokovic, sondern der Schotte Andy Murray hat das Turnier von Cincinnati gewonnen. Murray siegte im Endspiel gegen Djokovic. Rainer Schüttler hat den Internationalen Sportgerichtshof CAS angerufen, um bei den Olympischen Spielen aufzuschlagen.

Im Schatten des Duells zwischen Roger Federer und Nadal um Platz eins der Weltrangliste hat „Kronprinz“ Djokovic nicht den lachenden Dritten spielen können. Im Finale des Masters-Turniers in Cincinnati unterlag der Serbe dem Schotten Murray 6:7, 6:7. Für den 21 Jahre alten Murray war es der erste Masters-Titel in seiner Karriere.

Nadal gewährt dem Schweizer Federer nach viereinhalb Jahren auf dem Tennis-Thron noch eine „Gnadenfrist“: Der Mallorquiner wird erst am 18. August die Führung in der Weltrangliste übernehmen. Gegen Djokovic verlor Nadal im Halbfinale des ATP-Turniers in Cincinnati und verpasste es, bereits heute auf Platz eins vorzurücken.

Rainer Schüttler hat aus Sorge um seine Nichtberücksichtigung für das olympische Turnier vorsorglich die Ad-hoc-Kommission des Internationalen Sportgerichts CAS angerufen. Der Wimbledon-Halbfinalist fürchtet, vom Tennis-Weltverband ITF nicht als möglicher Nachrücker in das Starterfeld für Peking aufgenommen zu werden. Das Schiedsgericht entscheidet heute über den Fall.

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.