Ratgeber

Tennis-WM: Nikolai Dawidenko steht im Halbfinale, Jo-Wilfried Tsonga verabschiedet sich mit einem Sieg

By

on

[youtube e9mVhA58AcU]

Nikolai Dawidenko hat heute beim Masters-Cup gegen Juan Martin del Potro mit 6:3 und 6:1 gewonnen. Der Russe steht mit Novak Djokovic in der Goldenen Gruppe im Halbfinale von Shanghai. Jo-Wilfried Tsonga hat sich mit einem 1:6, 7:5, 6:1-Sieg über Djokovic von der inoffiziellen Tennis-WM verabschiedet.

Nikolai Dawidenko dominierte das Match zu jeder Zeit. Man sah, dass der Russe über die größeren Kraftreserven verfügte. Nach einer Stunde und 27 Minuten stand die Nummer fünf der Weltrangliste in der Runde der letzten Vier.

Jo-Wilfried Tsonga spielte unbekümmert großartiges Tennis, war der Franzose doch schon durch zwei Niederlagen zuvor aus der WM ausgeschieden. Novak Djokovic konnte sich diese Niederlage leisten. Der Serbe war nach zwei Siegen schon frühzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Nach einer Stunde und 39 Minuten verwandelte der Australien-Open-Finalist seinen ersten Matchball und zeigte sich trotz des Ausscheidens zufrieden: „Für mich sind Jahre wie dieses sehr wichtig – denn trotz all meiner Probleme habe ich gutes Tennis gespielt. Ich bin sehr glücklich mit dieser Saison“

In der Roten Gruppe fällt die Entscheidung über den zweiten Halbfinalteilnehmer beim Masters-Cup am Freitag. Titelverteidiger Roger Federer benötigt gegen Andy Murray einen Sieg, um seinen Titel verteidigen zu können. Bei einer Niederlage gegen den Schotten muss der Schweizer auf einen Erfolg von Nachrücker Radek Stepanek aus Tschechien gegen den Franzosen Gilles Simon hoffen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.