Ratgeber

Tischtennis-Star Timo Boll gewinnt zum vierten Mal das Europe-Top-12-Turnier

By

on

Timo Boll hat wieder einmal bewiesen, in Europa kommt niemand an ihm vorbei. Der deutsche Ausnahmespieler hat zum vierten Mal das Europe-Top-12-Turnier der besten Tischtennisspieler unseres Kontinents für sich entscheiden können. Nach einem beachtlichen Durchmarsch ins Finale setze er sich beim Heimspiel in Düsseldorf in einer spannenden Partie mit 4:3 gegen Wladimir Samsonow durch.

Mit deutlichem Heimvorteil an den zwei Tagen im Düsseldorfer Burg-Wächter Castello sorgte Timo Boll für den vierten Titel nach seinen Siegen in den Jahren 2002, 2003 und 2006.  Mit dieser Glanzleistung schloss der 28-Jährige in der ewigen Siegerliste des europäischen Ranglistenturniers zu seinem Finalgegner Wladimir Samsonow auf. Alleiniger Rekordhalter ist das noch spielende Tischtennis-Idol Jan Ove Waldner aus Schweden mit  sieben Siegen.

Boll sagte zu seiner Finalleistung vor 5500 Zuschauern im Turnier der Besten Europas: „Meine Form ist besser als ich es selbst gedacht hatte. Die Zuschauer haben viel Geld bezahlt. Da hatte ich eine Verpflichtung, sie nicht zu enttäuschen.“

Sicherlich ist es auch dem Team-Olympia-Zweiten von Peking zu verdanken, dass das Europa-Top-12-Turnier bis 2013 in Düsseldorf stattfinden wird. DTTB-Präsident Thomas Weikert erklärte zu der ersten Austragung des traditionsreichen Wettbewerbs: „Wir sind mit der Premiere zufrieden. Bei der Zuschauerzahl gibt es aber noch Steigerungspotenzial.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.