Sportnews

US-Golfer gewinnen 41. Ryder Cup

By

on

Chaska – Die USA haben den 41. Ryder Cup gewonnen und damit Titelverteidiger Europa entthront. Ryan Moore holte im Hazeltine National Golf Club vor 60 000 frenetischen Fans den entscheidenden Punkt zum Sieg für die US-Amerikaner.

Die Europäer und der deutsche Golfstar Martin Kaymer waren mit einem 6,5:9,5-Rückstand in die abschließenden zwölf Einzel gegangen und hatten beim prestigeträchtigen Kontinentalvergleich am Schlusstag nur noch Außenseiterchancen auf den vierten Sieg nacheinander. Für die US-Golfstars ist es der erste Erfolg nach 2008.

Fotocredits: Tannen Maury
(dpa)

Auch interessant