Ratgeber

US Open: Murray besiegt Nadal und zieht erstmals in ein Grand-Slam-Finale ein

By

on

[youtube vzpbhu4WPnU]

Andy Murray setzte sich bei den US Open mit einer starken Leistung gegen die Nummer eins der Weltrangliste Rafael Nadal im Halbfinale mit 6:2, 7:6 (7:5), 4:6 und 6:4 durch. Heute trifft der Schotte im Finale um 23:00 Uhr auf Roger Federer, der den Serben Djokovic locker bezwang.

Das Halbfinal-Spiel wurde am Samstag wegen einsetzenden Regens nach dem Gewinn Murrays der ersten beiden Sätze beim Stande von 3:2 für Nadal im dritten Durchgang unterbrochen. Gestern Abend wurde das Match wieder aufgenommen. Nadal nutzte seinen Break-Vorteil und entschied diesen Satz noch für sich.

Der French Open und Wimbledon-Sieger fand aber nicht richtig in die Partie. Der 21-jährige Schotte spielte unglaublich sicheres Tennis von der Grundlinie, so dass er nach 3:30 Stunden in seine erstes Finale bei einem großen Turnier einzog. „Gestern habe ich schlecht gespielt, heute ging es besser, denn ich hatte zumindest zu Beginn mehr Energie. Aber Andy hat sehr gut gespielt und für mich waren es einfach lange und harte Monate mit vielen Matches“, begründete Nadal seine Niederlage.

Der Sieger sagte zu seiner Vorstellung: „Es war zuerst schwierig, sich an den Platztausch zu gewöhnen, denn auf dem Center ist es doch wesentlich windiger. Deshalb bin ich nicht ganz so gut reingekommen. Aber ich wusste, dass ich gut genug bin, ihn zu schlagen. Dass er heute angreifen würde, war mir klar, aber ich habe versucht, aggressiv und konzentriert zu bleiben. Ich bin sehr erleichtert. Nach einer Zweisatz-Führung zurückzukommen war nicht einfach und ich habe natürlich nicht sehr gut geschlafen. Aber das Publikum war unglaublich und hat mir am Ende sehr geholfen.“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.