Ratgeber

Viererbob-Weltmeisterschaft 2011

By

on

Vom 14. bis zum 27. Februar 2011 findet die Bob-Weltmeisterschaft 2011 statt. Den Abschluss bildet der Wettbewerb im Viererbob der Männer.

Das US-Team ist der größte Konkurrent von Manuel Machata © flickr.com / The U.S. Army

Dabei geht Manuel Machata als Favorit ins Rennen.

Vor der Wintersportsaison 2010/2011 war Manuel Machata nur ausgesprochenen Insidern ein Begriff. Zum Saisonende ist der deutsche Bobfahrer der Shootingstar der Saison und der absolute Spitzenfahrer.

In seiner ersten Saison holte sich der 26-jährige direkt den Gesamtweltcup im Viererbob. Zudem feierte er den EM-Titel. Im Zweierbob schloss er die Saison als Weltcupzweiter. Zu Beginn der Bob-Weltmeisterschaften 2011 fuhr er im Zweierbob auf den zweiten Rang.

Im Viererbob will er erneut angreifen und die Goldmedaille ins Visier nehmen. Machata geht als großer Favorit in den Wettbewerb. Auf seiner Hausbahn in Königssee will er seine Saison krönen.

Am 26. Februar 2011 finden die ersten beiden Läufe statt. Dort will sich Machata bereits einen Vorsprung herausfahren. Einen Tag später wird der neue Bob-Weltmeister 2011 nach den Läufen drei und vier gekrönt.

Titelverteidiger ist der US-Amerikaner Steven Holcomb, der bei der Weltmeisterschaft 2009 André Lange auf Rang zwei verwies. Holcomb, der den Gesamtweltcup als Zweiter abschloss ist der größte Konkurrent von Machata. Dessen Landsmann Karl Angerer darf sich Chancen auf eine Medaille ausrechnen.