Ratgeber

Vuelta a Espana: Boonen sprintet zum zweiten Etappenerfolg

By

on

[youtube L8JpylKlnBw]

Tom Boonen vom Team Quick Step ist auf dem 16. Teilstück über 186,5 Kilometer von Ponferrada nach Zamora zu seinem zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Vuelta gesprintet. Der Ex-Weltmeister aus Belgien fuhr im Massensprint vor Filippo Pozzato (Liquigas/Italien) über die Ziellinie.

Auf der gestrigen Etappe ließ es das Peloton eher gemächlich angehen. In der Abfahrt vom einzigen Berg des Tages rissen zwei Fahrer aus. Der Spanier Jesus Rosendo (Anadalucia) und der Kolumbianer Walter Pedraza setzten sich ab und fuhren teilweise einen Abstand von neun Minuten heraus.

Das Team Quick Step wollte aber ihren Sprinter Boonen zum Sprintsieg verhelfen, machte die Führungsarbeit und fuhr das Peloton an die Ausreißer heran. So war die Flucht sieben Kilometer vor dem Ziel beendet. Nun rollte der Quick Stepp-Express wie aus dem Lehrbuch mit sechs Fahrern an der Spitze.

Auf der Zielgeraden konnte dem Belgier niemand etwas dagegensetzen. Boonen verwies Pozzato und Heinrich Haussler (Gerolsteiner) auf die Plätze. Nach der 17. Etappe wird er aussteigen um sich auf die Straßen-WM vorzubereiten. „Ein zweiter Sieg so spät in der Rundfahrt zeigt, dass die Form stimmt. Auch mein Sturz vor den Pyrenäen ist überwunden und mich mit einem solchen Erfolg zu verabschieden ist perfekt“, erklärte der 27-Jährige.

Im Gesamtklassement kam es zu keinen Veränderungen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.